Geschichte

Eine lange Erfolgs-Geschichte: seit 1898.

Erfindungen, die Geschichte geschrieben haben. Innovationen, die um die Welt gegangen sind. Pionierleistungen, die immer noch nachklingen: Folgen Sie uns auf eine kurze Zeitreise durch die Geschichte unseres Unternehmens!

Für Innovation, Know-how, Flexibilität und Kreativität steht die Treibacher Industrie AG seit jeher. Die Geschichte der Treibacher Industrie AG beginnt übrigens mit Carl Auer von Welsbach. Dem berühmten Wissenschaftler gelang im Jahre 1885 die revolutionäre Erfindung des Gasglühlichts – und er zeichnet für zahlreiche weitere Erfindungen verantwortlich. 

Im selben Jahr gelang ihm auch der Nachweis, dass das Element Didym aus den zwei Elementen Praseodym und Neodym besteht.

Treibacher Industrie beschäftigt sich mit Seltenen Erden

Labor

1898 gründe er die (damaligen) Treibacher Chemischen Werke und beschäftigte sich vor allem mit Seltenen Erden, einem noch heute führenden Bereich der Treibacher Industrie AG.

Neben der Erfindung des Gasglühlichts bescherte Auer von Welsbach die Patentierung des Zündsteines 1903 weltweiten Erfolg. Und auch heute noch ist der Zündstein ein Teil des breiten Produktportfolios der Treibacher Industrie AG.

Carl Auer von Welsbach - Der Wissenschaftler gründete die Treibacher Industrie

Carl Auer von Welsbach

Die Meilensteine unseres Unternehmens

1898  -  Firmengründung durch Carl Auer von Welsbach


1903  -  Mischmetall- und Zündsteinproduktion


1916  -  Ferrolegierungs-Produktion


1949  -  Produktion von Natrium Perborat & Seltenerd-Verbindungen


1959  -  Produktion von Sonderhartstoffen für die Hartmetallindustrie

1969  -  Vanadiumoxid-Produktion


1972  -  Produktion von Wolframmetallpulvern und -carbiden

1978  -  Recycling von metallhältigen Materialien


1985  -  Produktion von Vakuumlegierungen


1989  -  Herstellung von Speicherlegierungen für Batterien


1992  -  Produktion von Hochleistungskeramik

1995  -  Erste ISO 9001 Zertifizierung


1996  -  Herstellung von Materialien für Katalysatoren

1996  -  Gründung der Treibacher Auermet d.o.o in Ravne/Slowenien


2002  -  Kauf des Selten-Erd-Geschäftes von Meldform (UK)

2002  -  Lieferung von Vorstoffen für die Pharmaindustrie

2008  -  Produktion von Futtermittelzusätzen

2012  -  Zertifizierung nach GMP

2012  -  Gründung der Evonik-Treibacher GmbH (Joint Venture)

2013  -  Kauf der Leuchtstoffwerk Breitungen GmbH

2015  -  Verkauf der Treibacher Auermet d.o.o in Ravne/Slowenien

2016  -  Kauf der Tribotecc GmbH

2017  -  Erste EN/AS 9100 Zertifizierung


Copyright © 2016 Treibacher Industrie AG. All rights reserved.